Verbundene Detektoren zur Überwachung der Gleisbelegung & Streckenführung in Depots, Rangierbahnhöfen sowie Industrieanlagen
  • Erhöhung der betrieblichen Sicherheit und Leistung
  • Verbesserte Entscheidungsgrundlage

Sicherstellen, dass die geplante Route befahrbar ist

Anwendung: Überwachung der Gleisbesetzung und der festgelegten Gleisrouten in „Werkstattbereichen“ (etwa Betriebshöfe für die Zugbildung von Zügen für den Bau bzw. die Instandhaltung einer Strecke) oder an Industriestandorten.

Lösung:

  • Vosslohs drahtlose Zungenprüfer und Achszähler, die gemeinsam mit dem Partner Scle Sfe im Rail Open Lab der SNCF getestet wurden, erfassen aktuelle Daten aus der realen Welt und unterstützen die Betreiber bei der Festlegung der Zugroute in nicht automatisierten Betriebshöfen.
  • Aktuell werden die Daten über das LoRa-Netz gesammelt, analysiert und den Betreibern in Werkstattbereichen als digitale Live-Daten auf einem Tablet und einer Smart Watch angezeigt. Darüber hinaus können mittelfristig Kosten gesenkt werden, weil falsche Zugläufe und, im schlimmsten Fall, Entgleisungen vermieden werden.
  • Die Konstruktion umfasst eine aufladbare Batterie und eine universelle mechanische Befestigung für jede Vignol-Weiche ohne jegliche Durchbohrung von Schiene oder Zunge.
  • Kontrolle der Weichenstellung
  • Kontrolle der Gleisbesetzung
  • Routenplanung

Modulare Systemarchitektur

Ziel: green mobility

Wenn derartige Produkte eines Tages SIL4-zertifiziert und für Betriebshöfe und Hauptbahnen zugelassen sind, können sie zu einer erheblichen Verringerung von Infrastrukturkosten (Tausende von Kilometern von Kabeln & Signalisierungseinrichtungen wie Relais, Schaltschränke usw.) und Ressourcenverbrauch führen.