SoniQ Rail Explorer: Ultraschall-Prüfsystem

Zielsetzung & Einsatzbereiche

  • Zerstörungsfreie Werkstoffprüfung zur Erkennung & Lokalisierung von betriebsbedingten Unregelmäßigkeiten im Schieneninneren in nur einer Überfahrt
  • Handgeführtes Prüfgerät zur Nachortung und für Regelinspektionen auf kürzeren Streckenabschnitten, in Weichen & Kreuzungen, an Bahnübergängen und Bahnhöfen
  • Ohne Beeinträchtigung von Gleisschaltmitteln
  • Software unterstützt verschiedene Vignolschienenprofile
  • Für alle Spurweiten
  • Entwicklung & Fertigung auf Basis der gängigen Normen und Regelwerke (DIN EN ISO 12668-1, ISO 22232-1, DIN EN 16729-1:2016, DIN EN ISO / IEC 9001) sowie unseren Erfahrungen mit zahlreichen Ultraschallprüfsystemen im Industriesektor Eisenbahn

mehr lesen

weniger lesen

Produkt-Highlights

Ergonomie

  • Ausbalanciert
  • Mittiger Schwerpunkt
  • Optimierter Tragekomfort

Sicherheit

  • Ohne Beeinflussung von Gleisschaltmitteln
  • Bestätigt durch DB Systemtechnik

Nachhaltigkeit

  • Optimierter Koppelmittelverbrauch
  • Gesteuertes Ventil und Verteilung durch Bürsten
  • Akku mit einzeln austauschbaren handelsüblichen Lithium Ionen Zellen

Zuverlässigkeit

  • Hardware und Software aus einer Hand
  • Produktion und Entwicklung made in Germany

Flexibilität

  • Benutzeroberfläche anpassbar
  • Modulares System
  • Automatische Schienenhöhenerkennung
  • Verstärkungsanpassung ohne Veränderung der Charakteristik der DAC-Kurve
  • Übertragbar in alle Asset-Management Systeme

Datenorientiert

  • Optionale Rohdatenspeicherung
  • Volumenbild über gesamte Rohdaten – Ansicht der Signale in Abhängigkeit der Blendeneinstellung (Schieberegler)

Zukunftsfähig

  • KI-fähige Software
  • AR für erweiterte Darstellung
  • Beidseitige Schienenprüfung

Ultraschall-Prüfsystem

  • Mit einem Prüfabstand von bis zu einem Millimeter erfassen die neun Prüfköpfe des Prüfrads bei einer Prüfgeschwindigkeit von 3 km/h ein präzises Abbild des Schienenzustands.
  • Die neun Prüfköpfe des Ultraschallprüfrades decken neben Schienenfuß und -steg auch fast 100% des Schienenkopfes ab. Reflektoren von Volumenfehlern, die sich 5 mm unterhalb der Schienenoberfläche befinden, werden auf Fahr- wie Feldseite sicher nachgewiesen.
  • Kopplung an einen Encoder (Inkrementalweggeber) für mm-genaue Positionierung
  • Führungssystem gewährleistet, dass die Prüfköpfe in der optimalen Position in die Schiene einschallen. (Wichtig: Der Senkrecht-Prüfkopf muss genau durch den Steg schallen.)
 
  • Steuerung, Prüfwertaufnahme und Analyse in ein- und derselben Software unseres Kooperationspartners Fraunhofer IKTS:
    • Hochmoderne & modulare Prüfelektronik der PCUS pro®-Familie für Datenaufnahme gemäß DIN EN 16729-1
    • Abnehmbares Rugged-Tablet mit intuitiv bedienbarem Touchscreen & Software der PCUS pro®-Familie zur Darstellung und Analyse der Befunde
  • Ultraschallprüfgerät mit zehn Pulserkanälen für neun Prüfköpfe im Prüfrad und einen anschließbaren Standardprüfkopf
  • Technologisch neue Standards beim SoniQ Rail Explorer:
    • Mehr Sicherheit bei der Datenanalyse und -interpretation
    • Direkte Einbindung der Prüfergebnisse in digitalisierte Prozessketten

mehr lesen

weniger lesen

Optionale Ausstattungskomponenten

Durch optionale Produkt-Features wird der Blick ins Schieneninnere deutlich aufschlussreicher:

Kamera
Jedes Bild der Schienenoberfläche wird mit den Ultraschallprüfdaten im selben Ortsbezug gespeichert
> Umfassende Dokumentation des Schienenzustands inkl. Historie
Künstliche Intelligenz
Reflektoren schwerwiegender Schienenfehler werden durch Nutzung anzulernender Algorithmen automatisiert erkannt (vorklassifiziert) und dem Prüfer angezeigt
> Unterstützung beim Bewertungsprozess
Augmented Reality
Perspektivisch korrekte Darstellung der aufgenommenen Indikatoren in einem 3D-Schienenvolumen als virtuelle Überlagerung
> Vereinfachte Interpretation & Klassifizierung der Befunde

Visualisierung der Reflektoren

Auswertung der Inspektionsdaten: Vielseitig & aufschlussreich

Datenhandling

Datenspeicher

  • Alle Rohdaten oder alle Rohdaten über einer spezifischen Schwelle
  • Speicherkapazität für eine Prüfstrecke von ca. 30 km (normale Nutzungsverhältnisse)

Datenanalyse

  • Online und offline

Datentransfer

  • Via LTE / WiFi, USB, SD-Card

Berichte

  • PDF-Export der Bildschirmanzeige
  • Xml-Export der Fehlerberichte
  • Export von Rohdaten im csv-Format

Ausgefeiltes Design & Komfortable Bedienung

Zielsetzung bei der Designentwicklung: Geringes Gewicht, leichte Handhabung und hohe Robustheit für den Einsatz im Gleis

  • Kompakte Maße des Trolleys:
    Im betriebsbereiten Zustand: 870 x 300 x 930 mm (L/B/H);
    Transportmaße: 1.100 x 300 x 580 mm (L/B/H) > passt problemlos in PKW-Kofferraum
  • Trolley aus karbonfaserverstärktem Kunststoff für ein Gewicht < 20 kg
  • Besonders schmal geschnittener Korpus mit ausbalanciertem Gewicht für hohen Tragekomfort
    • für Rechts- und Linkshänder geeignet
    • optional auch mit Schultertragegurt
  • Auf Wunsch ist der SoniQ Rail Explorer auf eine gleichzeitige Prüfung der linken und rechten Schiene erweiterbar

Serviceleistungen

Geräteverkauf weltweit

  • Ideal für Schienennetzbetreiber sowie für Bahninfrastruktur- und Dienstleistungs-unternehmen im Industriesektor Eisenbahn

VOSSLOH Service

  • Praxisorientierte Schulungen im Gebrauch des SoniQ Rail Explorer sowie der Software an einem der drei Vossloh-Standorte (Leipzig, Berlin, Hamburg) oder beim Kunden vor Ort (Deutschland)
  • Begleitung der Prüfaktivitäten durch einen Field-Manager
  • Jährliche Geräteprüfung und -kalibrierung nach DIN EN ISO 12668-1 bzw. ISO 22232-1 durch den Hersteller
  • Wartung und Ersatzteilversorgung
  • System-Check-ups und Software-Upgrades;
  • Durchführung von Analysen Ihrer Datenerhebungen
  • Dynamisch angepasstes SRE-Management (mit optional erwerbbaren Funktionen)
  • Durchführung von Prüfdienstleistungen

Schieneninspektion als Service in Europa

  • Etablierter & zuverlässiger Ansprechpartner
  • Langjährige Erfahrung im Service und in der Instandhaltung für handgeführte Ultraschallprüfgeräte